Art aber herzlich.

Art aber herzlich.

Kaffeepause im Atelier mit Marvin Clifford und Flix

Tote lesen keine Comics

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wie? Schon vorbei?! Naja, vorerst. Das hier ist das Finale der ersten Art-aber-herzlich-Staffel. Und da reden Flix und Marv darüber, was ein gutes Ende ausmacht - in Comics, Filmen, Serien und anderswo. Reicht es, wenn es uns überrascht? Oder muss noch mehr hinzukommen? Wie ist es mit Schlüssen, die immer dieselben sind, wie bei Asterix und Lucky Luke? Wie stellen die beiden sich das Ende ihrer eigenen Karriere vor? Und was ist auf einmal mit der Kaffeemaschine los?

Unterstütze uns bei Steady:

www.steadyhq.com/artaberherzlich

Sponsor "Good Karma Coffee"

www.goodkarmacoffee.de


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Selfmade-Comic-Billionär Flix ("Schöne Töchter", "Spirou in Berlin" u.a.) und sein Kollege Marvin Clifford, der selbsternannte ,Digital High Tech Comic Artist extraordinaire' ("Schisslaweng", "Loot Boy" u.a.) teilen sich ein Atelier in Berlin. Und wenn sie mal wieder keine Lust haben zu arbeiten (oder was sie dafür halten), dann trinken sie einen Kaffee und unterhalten sich über dies, das und jenes: Comics, Filme, Bücher, TV-Serien und Games. Und ihr dürft den feinen Herren Künstlern alle 14 Tage dabei zuhören. Na herzlichen Glückwunsch.

(Redaktion und Produktion: Christian Möller, Titelmusik: Julius Stucke)

Unterstützt "Art aber herzlich" bei Steady:

https://steadyhq.com/de/artaberherzlich

von und mit Flix, Marvin Clifford

Abonnieren

Follow us